Feedback

Lieber Harald John Langley, nun ist schon wieder ein Jahr vergangen. Mögen die Jahre auch vergehen, Du wirst vermutlich immer der Selbe bleiben. Deine Energie war wieder ungebrochen. So gab es eine Menge Aktionen, die Du mit ganzem Einsatz unterstützt hast (nachzulesen unter www.gartenbotschafter.info/).

Wie sehr hast Du doch mit Deinen wundervollen Kommentaren und dazugehörigen schönen Bildern unser aller Leben bereichert. Da lohnt es sich für uns auf jeden Fall, auch im Jahr 2019 eine Seilschaft mit Dir einzugehen.

Bitte erlaube mir hier im Nachhinein einige Höhepunkte aus meiner Sicht mal besonders herauszustellen: Es begann schon gleich im Januar (26.-28.). Auf der Messe HOME2 in den Hamburger Messehallen wurde Dir ein GRÜNES SOFA zur Verfügung gestellt. Dort empfingst Du dann interessante und bekannte Menschen aus Funk und Fernsehen, die zum Thema Natur ebenfalls eine Menge fundiertes Wissen an die Besucher weitergeben konnten.

Die Botschaft war u.a. um ein wunderschönes Haus oder Heim doch bitte keinen Steinegarten anzulegen. Steine gehören zwar zu unserer Erde und Deko dazu, aber sollten wir nicht gerade in unserer kleinen Welt für Vielfalt sorgen, was eben auch der Umwelt sehr zuträglich ist? Da konntest Du mit Deinen Gästen, lieber Harald John Langley, wirklich überzeugende Arbeit leisten. Es war ein Genuss, Euch zu folgen, da die Vielfalt unserer Möglichkeiten dort nachvollziehbar demonstriert wurde. Pflegeleichte Gärten sind im Trend und bereichern uns. Wir brauchen keine Steine. Sie sind das Symbol für Kälte und Unzulänglichkeit (z.B. gibt es in unserem Sprachgebrauch ja auch das HERZ AUS STEIN). Ein schönes Haus zeichnet sich eben auch durch einen schönen Garten aus.

So fing das Jahr schon mal  hoffnungsvoll an. Viele ertragreiche Aktionen für unsere wundervolle Natur sollten mit Deiner großen Unterstützung noch folgen, wie z.B. im Arboretum in Ellerhoop (11.-12.08.): Dort wurde dann das jährliche Lotusblütenfest von Dir begleitet (es wurden an diesem Wochenende insges. 3.600 Besucher gezählt). Du sorgtest für eine lockere Atmosphäre und stelltest uns Deine schönen Kreationen vor. Wir konnten wieder einiges von Dir lernen, z.B. wie man mit Blumen kleine Kunstwerke erstellt, die zur Freude aller dienen. Außerdem wurde uns dort die überaus schöne Lotusblüte näher gebracht. Prof. Hans-Dieter Warda konnte die aus Indien stammende Wasserpflanze im See dieser 7,5 Hektar großen Anlage erfolgreich ansiedeln. So wurde er mit ihrer großen Schönheit überflutet. Prof. Warda bezeichnete sie gar als die schönste aller Blüten. Wir folgten seiner Überzeugung nur zu gerne.

Am 20./21.09 im Quarree Hamburg Wandsbek konnte man Dich als einen sehr entspannten Moderator erleben. Wiedermal warst Du der richtige Mensch am richtigen Ort und dann in einer so wichtigen Mission. PFLÜCK DEIN GLÜCK war diesmal das Motto der Veranstaltung. Sie diente dazu, jungen Menschen Tür und Tor zu öffnen für einen der schönsten Berufe, die es gibt. Ja, junge Floristen durften dort ein kleines Kunstwerk erstellen und wurden mit einem Preis geehrt. Die Besonderheit war, dass alle die gleichen Materialien erhielten und ihnen eine Stunde dafür zur Verfügung stand, einen Türkranz aus heimischen Blumen zu binden. Das Publikum sollte dann an der Abstimmung teilhaben. Es führte zu einem schönen Erfolg. Man sah eigentlich nur strahlende Menschen, die irgendwie sehr glücklich zu sein schienen. So haben Blumen doch die Möglichkeit, mit ihrer unschuldigen Art unsere Seelen zu streicheln.

Am 28.09. folgte dann das 10jährige Jubiläum der Sendung MEIN NACHMITTAG (NDR), die seit April aus dem Arboretum Ellerhoop wieder ausgestrahlt wird. Du lieber Harald John Langley warst lange Zeit mit Deinen Beiträgen ein sehr beliebter und geschätzter Teil von ihr. Du erklärtest den Zuschauern auf eine sehr charmante Art und Weise die Welt der Pflanzen. Deine Fans vermissen Dich noch heute. Nun konnte man an diesem Tag wieder Deine Herzlichkeit auf dem Bildschirm genießen. Du bist einfach ein Mensch, der Wissen mit Menschlichkeit und Humor grandios verbinden kann.

Die nächsten Termine galten dann den Ärmsten und Verzweifelten unserer Gesellschaft. Niemals würdest Du sie bei all Deinen Aktivitäten außer Acht lassen. So hast Du nun den Rest dieses Jahres damit verbracht, diesen Menschen eine besondere Aufmerksamkeit zu widmen und ihnen Freude zu schenken.

Ebenfalls hast Du wieder speziell das Ehrenamt in einer Veranstaltung der Sparda-Bank im Ernst Deutsch Theater unterstützt, als Du mit einem Team die Awards vergeben durftest (www.sparda-aktuell-digital.de). Die Sparda-Bank eG fördert damit gemeinnütziges Engagement aus den Bereichen Soziales, Umweltschutz und Sport - insgesamt mit einer Fördersumme von rund 115.000 EURO. Da bleibt mir nur noch D A N K E zu sagen und die Hoffnung, sich auch 2019 über viele schöne Veranstaltungen mit Dir und über entsprechende Kommentare dazu, freuen zu dürfen.

 

Nun wünsche ich Dir auch ein ZAUBERHAFTES Jahr 2019!

Incha Von Roenn