Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.


Peter Sebastian (Sänger, Produzent und 1. Vorsitzender) "Für mich ist es sehr wichtig, dass das Jugendwerk verunfallten Kindern helfen kann. Ich habe großes Vertrauen in die Arbeit des Jugendwerks, denn durch persönlichen Kontakt weiß ich, wie das gesammelte Geld verwendet wird."

Foto: P.S. Peter Sebastian und John Langley im aktiven Plausch
Foto: P.S. Peter Sebastian und John Langley im aktiven Plausch


Hand in Hand für Norddeutschland


Hand in Hand für Norddeutschland - unter diesem Motto realisieren alle NDR Landesfunkhäuser, die NDR Hörfunkprogramme und das NDR Fernsehen sowie NDR.de einmal im Jahr eine gemeinsame Benefizaktion. Text: NDR

Fotos: Petra Schweim / John Langley / Logo NDR

Mit Ihrer Hilfe und prominenter Unterstützung hat der NDR viele Spenden zugunsten der Hospiz- und Palliativarbeit im Norden gesammelt. Am Freitag setzten sich Prominente gemeinsam mit Moderatoren an die Telefone, um Ihre Spenden entgegenzunehmen: mit vollem Erfolg. Danke für mehr als 2,4 Millionen Euro! NDR Intendant Lutz Marmor: "Die Leute haben wirklich ihr Herz in die Hand genommen und es ist wirklich eine große Welle der Hilfsbereitschaft. Ich habe das Gefühl, dieses Jahr ist ganz besonders und auch der bisherige Spendenstand ist großartig." Jeder Betrag ist willkommen und kommt zu 100 Prozent dem Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e. V. (DHPV) mit seinen Organisationen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg zugute. (Quelle: NDR)


Prominent besetzt war natürlich auch die zentrale Spendenhotline HAND IN HAND FÜR NORDDEUTSCHLAND auf dem NDR Gelände in Hamburg-Lokstedt. Unter anderen engagieren sich hier Vera Cordes, Arne Jessen, John Langley, Kristina Lüdke, Julia-Niharika Sen und Susanne Stichler. Bis 24.00 Uhr können Anruferinnen und Anrufer hier spenden. Foto: NDR / Uwe Ernst

Norddeutscher Rundfunk - Menschen mit Demenz stehen im Mittelpunkt der diesjährigen NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland". Partner sind die Alzheimer Gesellschaften im Norden. Der NDR wird über die vielfältigen Projekte der Alzheimer Gesellschaften informieren und zu Spenden aufrufen. Das gespendete Geld kommt den Hilfsprojekten zu 100 Prozent zugute. (Quelle: NDR)


Mehr als eine warme Mahlzeit


Der Dezember wurde für über 400 Bedürftige der Hansestadt Weihnachten bereits vorgezogen. Unter dem Motto „Mehr als eine warme Mahlzeit“ feierten diese zusammen in der Fischauktionshalle an festlich geschmückten Tischen, mit einem weihnachtlichen Drei-Gang-Menü und musikalischer Unterhaltung eine besinnliche, besondere und friedliche Weihnachtsfeier. In guter Tradition organisierten alsterradio, Hinz&Kunzt, REWE und die Sparda-Bank Hamburg zusammen mit vielen Partnern dieses Event.

Motto „Mehr als eine warme Mahlzeit“
Motto „Mehr als eine warme Mahlzeit“


Fotos: P.S. - Motto „Mehr als eine warme Mahlzeit“



Azalee „Pink for Help“ getauft


Auf dem Gelände des Kreisjugendringes Pinneberg e.V. in Barmstedt die Taufe und Vorstellung einer bezauberten Gartenazalee mit dem Namen „Pink for Help“. Jede verkaufte „Pink for Help“ wird mit einer Benefizabgabe (ein Euro pro Pflanze) der Jugendhilfe zu Gute kommen. Tolle Idee vom Rotary-Club Elmshorn. Große Freude der Verantwortlichen und Jugendlichen des Kreisjugendringes Pinneberg e.V..

Fotos: M. Schneekloth/ BdB LV - Arnd Schurig (Rotary Club Elmshorn), Ingo Waschkau (Kreisjugendring Pi), Monika Dormann (Rotary Club Elmshorn), John Langley, Holger Hachmann und Frank Sonntag (Distrikt Gouvernour Rotary)
Fotos: M. Schneekloth/ BdB LV - Arnd Schurig (Rotary Club Elmshorn), Ingo Waschkau (Kreisjugendring Pi), Monika Dormann (Rotary Club Elmshorn), John Langley, Holger Hachmann und Frank Sonntag (Distrikt Gouvernour Rotary)


"Pflück dein Glück"


Foto: Petra Schweim - Kirsten Adamzik (Blumen Graaf) und Christine Pommerehne  (BLUME 2000) freuen sich über das tolle Projekt „Pflück dein Glück“.
Foto: Petra Schweim - Kirsten Adamzik (Blumen Graaf) und Christine Pommerehne (BLUME 2000) freuen sich über das tolle Projekt „Pflück dein Glück“.

AKTION: Quarree Wandsbek - Berufswettbewerb Floristen. AKTION: Moderation "AUSZUBINALE" in Hamburg. Deutschlands beste Floristik-Azubis zeigen, was sie können. AKTION: Podiumsdiskussion anlässlich der AZUBINALE in Hamburg. AKTION: Moderation in der Handelskammer Hamburg anlässlich der Abschlussprüfungen Floristen. AKTION: Konzeptionelle Zusammenarbeit in Blume 2000 in Hamburg, Fleurop in Berlin, IPM in Essen. Der Gartenbotschafter John Langley, die Peter-Lenné-Schule aus Berlin und die Berufliche Schule Chemie, Biologie, Pharmazie, Agrarwirtschaft aus Hamburg haben uns tatkräftig dabei unterstützt, die Initiative ins Leben zu rufen.