Apfelsorten auf dem #Appelbarg


’Alkmene’ - Herbst - Tafelapfel - Müncheberg, 1930 - Verbreitung um 1960 in Deutschland - Pflückreife: Anfang bis Mitte September - Genussreife: September – November - Böden: nährstoffreiche und trockene sind geeignet.

’James Grieve’ – Tafel- und Brennfrucht - Sämling Edinburg (Schottland) ab 1880/90 verbreitet - Sommerapfel – insektenfreundlich - für Apfel-Allergiker geeignet.

’Jonagored’® - Winterapfel - Belgien wurde 1986 entdeckt ­ humoser, lockerer und tiefgründiger Boden - benötigt Befruchter – Pflückreife Ende Oktober – sind bedingt lagerfähig -

’Angelner Herrnapfel’ - Sörup, Schleswig-Holstein, 19. Jhd.

'Cox Orange' Renette - Herbstapfel -

’Doodapfel’ - Winterapfel - Tafelsorte - Bremer Doodapfel - Pflückreife Oktober - Genussreife Dezember bis April - Standortansprüche geringe Bodenansprüche (z.B. sandig)

’Finkenwerder Herbstprinz’ – Tafelapfel - Niederelbe, um 1860 ’Holsteiner Splitapfel’ -

’Hosteiner Cox’ – Tafelapfel - Zufallssämling - (kein geeigneter Pollenspender) - Eutin, 1918/20

 – Pflückreife: Mitte bis Ende September.

’Ingrid Marie’ -Tafelapfel – um 1910 auf der Insel Fünen Dänemark als Sämling angezogen - Pflückreife: Mitte bis Ende September - Standortansprüche benötigt guten Boden (z.B. Lehm)

’Jacob Lebel’ – Tafel-, Saft-, Mos- und Küchenapfel - Frankreich, 1825 – Seit 1849 im Handel – ACHTUNG: Triploide Sorten eignen sich nicht als Befruchter für eine andere Apfelsorte.-

'Martini' - Winterapfel - Mutterbaum wuchs um 1875 bei Kollmar (Schleswig-Holstein) – Tafel- und Mosapfel. Genußreife: Januar – März.

’Purpurrote Cousinot’ – Weihnachtsapfel - Deutschland, 16. Jahrhundert Pflückreife: Mitte bis Ende Oktober – Genussreife: Dezember – April/Mai - Standortansprüche kein Anspruch an Boden.

’Rote Goldpamäne’ - Tafelapfel - Wahrscheinlich Frankreich um 1510 – Pflückreif: Ende September - Genußreif: Oktober – Januar – bevorzugt nährstoffreichen Boden.

'Rote Sternrenette' - Winter- oder Weihnachtsapfel - Rheinland, vor 1830/50 Jahrhundert – Genußreife: November – Dezember - feuchte Böden möglich - trockene Böden meiden

’Roter Boskop’ - Knospenmutation von Schöner von Boskoop, Rheinl.1923

’Roter Cox Orange’ -

'Schöner von Boskop’– Tafelapfel - Holland/Belgien, 1856

’Stahls Winterprinz’ – Tafelapfel - Norddeutschland, o. Jahr

’Stina Lohmann’ – Tafel- und Mosapfel - Kellinghusen um 1800

’Witzeezer Knickapfel’ -

’Wohlschmecker aus Vierlanden’ – Tafelapfel - Hamburger Vierlande – Genußreife: September – Oktober -

 

- Wird noch bearbeitet -


Grüne Äpfel zählen zu den besten Quellen für Ballaststoffe und Flavonoide. Darüber hinaus enthalten sie auch eine signifikante Menge an Vitamin C und anderen Antioxidantien und Phytonährstoffen. Quelle: https://bessergesundleben.de/ein-gruener-apfel-am-tag/


Ernte im Januar Apfelsorte ’Martini’




 

Visualisierung: Petra Schweim