Die schönsten Früchte vom 'Appelbarg'



Ernte gut - alles gut auf dem 'Appelbarg'



Ein Garten ist ein abgegrenztes Stück Land, in dem Pflanzen oder Tiere gepflegt werden. Gärten werden nicht nur angelegt, um einen direkten Ertrag zu ernten (Nutzgarten), sondern auch um einem künstlerischen, spirituellen oder therapeutischen Zweck zu dienen, oder auch der Freizeitgestaltung und Erholung, wie Zier- und Kleingärten.




Weiße Maulbeere (Morus alba / M. vulgaris, / M. pumila, / M. italica) / Rote Maulbeere (Morus Rubra / M. scabra, / M. canadensis / M. tomentosa) / Schwarze Maulbeere (Morus nigra).



Es gibt drei wichtige verschiedene Arten von Maulbeeren: Die Weiße Maulbeere (Morus alba oder auch M. vulgaris, M. pumila, M. italica), die Rote Maulbeere (Morus rubra oder auch M. scabra, M. canadensis oder M. tomentosa) sowie die Schwarze Maulbeere (Morus nigra).

Maulbeeren vermehrt man durch die Bildung von Ablegern oder dem Schneiden von Steckhölzern. Die Schwarze Maulbeere kann auf Sämlinge der Weißen Maulbeere veredelt werden (Keilpfropfen). Weiße und Rote Maulbeere kannst du zudem auch über Samen vermehren. Die geschmackvollste Art ist die schwarze Maulbeere, sie ist dadurch von den anderen Arten zu unterscheiden, dass ihre dunkelgrünen Blattoberseiten sehr stark behaart sind. Sollten die Blätter deiner Pflanze behaart sein, so geht die Vermehrung nur vegetativ, ansonsten einfacher auch generativ. Dazu die voll reifen Früchte ernten, das Fruchtfleisch sauber entfernen und vor der Aussaat im Frühjahr dem Frost aussetzten (Stratifizieren). Aussaat im April ins Freie (Saatbeet oder Töpfe). Text von Martin Endrich



Reineclaude - Reneclode - Reneklode - Ringlotte - Ringelotte

Mirabellen - Mirabelle (Prunus domestica subsp. syriaca)



Kartoffel 'Linda'



Geschmacklich bleibt Linda für mich immer noch ein Unikum. Solanum tuberosum 'Linda' ihr unverwechselbarer, aromatischer Geschmack ist mit einem großen Wiedererkennungswert verbunden und spielt, insbesondere im Freizeitgartenbau, eine große Rolle als Traditionssorte. Für mich ist Linda deshalb die Königin unter den Kartoffeln. Optional können die Pflanzkartoffeln bspw. in Kisten mit feuchtem Sand in warmen, hellen Räumen vorgekeimt werden, bevor diese ins Freiland ausgelegt werden. Die ideale Pflanzzeit für diese eher späte Pflanzkartoffeln liegt zwischen Mitte/April und Mitte/Ende Mai . Wer noch an die Eisheiligen festhält, kann mit den SETZEN gern noch warten. Wer über sandigen Böden verfügt, wird diese Sorte dort als sehr zuverlässig beurteilen. Wenn dann noch das Wetter - wie gesagt Mitte Mai - halbwegs mitspielt, können nach ca.130 bis 150 Tage nach der Pflanzung mit zahlreichen, mittelgroßen Erdäpfeln gerechnet werden. 


 

Visualisierung: Petra Schweim


Beerensträucher auf dem 'Appelbarg'


Schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum L.) 'Rosenthals Langtraubige', seit 1913 im Handel.

Rote Johannisbeere (Ribes rubrum) 'Rote Vierländerin', Europa, Westasien (Zuchtform England) - ab 1910 in Deutschland verbreitet - Stachelbeergewächse (Grossulariaceae).

Rote Johannisbeere 'Jonkheer van Tets' seit 1941 im Handel.

Weiße Johannisbeere 'Weiße Versailler', seit 1850 im Handel.

Schwarze Johannisbeere 'Silvergieters Schwarze', seit 1936 im Handel.

Schwarze Johannisbeere 'Titana', Sortenschutz seit 1985.

Weiße Johannisbeere - Ribes sativum - 'Weiße aus Jüterbog', Deutschland um 1890. 

Rote 'Felsen-Johannisbeere' (Ribes petraeum) - 1728 benannt. 

Rote Johannisbeere ‘Rote Holländische’, wahrscheinlich älteste Sorte überhaupt. 16. Jahrhundert.

Gelbe Stachelbeere - Ribes uva crispa (Sorte unbekannt).

Stachelbeere 'Rote Triumphbeere' Ribes uva-crispa, um 1835 entstanden.

Dornlose Schwarze Brombeere - Rubus fruticosus 'Thornfree' (Heimische Zuchtform)

 

Schwarze Bombeere 'Theodor Reimers' (sehr gute Bienweide). 

 

Dornenlose schwarze Kultur-Brombeere - 'Thornless Evergreen'.

Brombeere mittelgroße, schwarzrote und langovale Beeren - Rubus fruticosus 'Wilsons Frühe', 1854 in Kultur




Pflaume - Zwetschen - Hauszwetsche